DCS Philosophie

Eine gute Selbstverteidigung vermittelt nicht eine grosse Anzahl verschiedener Techniken, sondern für jede Situation nur wenige, die man beherrschen und automatisieren kann: Ein Fusstritt ist im Ernstfall nur dann wirkungsvoll, wenn die Schnellkraft, Dynamik und Treffsicherheit durch zahlreiche, sich wiederholende Übungen perfektioniert wird. Um wehrhaft zu sein, brauche ich nicht ein umfangreiches kunstvolles System, sondern direkte, praktische und wirkungsvolle Techniken, die ich intuitiv und reflexartig einsetzen kann. Es macht keinen Sinn, als zierliche Frau mit 50 Kilos bei einem kräftigen Mann mit 100 Kilos eine Hebeltechnik einzusetzen. Jede Person muss diejenigen Techniken trainieren, welche ihr liegen und ihren körperlichen Voraussetzungen entsprechen. Ich muss mich grundsätzlich immer gegen einen mir körperlich überlegenen Gegner zur Wehr setzen können. Dazu gehört insbesondere die mentale Bereitschaft.